Manja Gideon Stiftung

Über Krebs kommunizieren

Stephanie Ringel Media Manja Guideon Stiftung Buchcover 01 neu

The task

Eierstockkrebs gilt als stiller Killer und wird oft viel zu spät diagnostiziert. Wie bei bei Manja Gideon. Wie kann man den Wunsch, aufzuklären institutionalisieren? Mit einer Stiftung, die Aufklärung und Forschung fördert.

Our solution

Stephanie Ringel hat die Stifterin ein Jahr vor ihrem Tod kennengelernt. Eine lebenszugewandte, strahlende Frau, begeistert für Kunst, Musik, Design. Die Wahlgenferin förderte zahlreiche Kulturprojekte und war Kosmopolitin. Offen für Kreativität, andere Länder und ihre Sitten, interessiert an Wissenschaft und Fortschritt. Ihr letzter Wunsch und gleichzeitig ihre letzte grosse Idee war die Manja Gideon Stiftung.

Die Familie setzt diesen Wunsch 2016 um und ermöglicht, ihn mit Leben zu füllen. Noch zu Lebzeiten der Stifterin hatte die gemeinsame Arbeit an einer Bild-Biografie „traces . manja gideon“ begonnen, um ihr Denken, ihr Handeln und ihre Haltung zu dokumentieren.

Seit dem Biografie-Auftrag unterstützen wir die gemeinnützige Stiftung bei ihrer Arbeit. Wir durften die Marke, Corporate Identity und Corporate Design entwickeln, Strategie und Stiftungsphilosophie.

Die Website ist als digitale Visitenkarte konzipiert und in look & feel stark personalisiert auf die Stifterin.

Zentrale Idee ist, der seltenen und wenig beachteten Erkrankung ein Gesicht zu geben und die Stifterin als Aufklärerin zu positionieren. Sie hatte keine Furcht vor Rampenlicht – sie ist die beste Botschafterin der Sache.

Wir arbeiten daran mit, dass die Manja Gideon Stiftung und ihr zunehmend spezialisiertes Info-Angebot eine Lücke in der Patientinnenfürsorge füllen.

Und wir sind daran beteiligt, die Stiftung mit anderen Organisationen zu vernetzen und neue Wege zu erarbeiten, das Thema Frauengesundheit in den Fokus zu bringen.

Services

  • Biografie
  • Stiftungsstratgie
  • CI und CD
  • Projektmanagement
  • Inhalte, Kommunikation,
  • Website, Newsletter
  • Events

Digital Aufklären über Eierstockkrebs

Biografie und Postkarte als Kommunikationsmittel