Edition Ringel

Schreiben gegen das Vergessen

Stephanie Ringel Media Edition Ringel Postkarten 02

Die Aufgabe

Wie kann man das Thema Demenz kreativ sichtbar machen? Die Krankheit aus der Tabuzone holen, Angst vor dem Vergessen nehmen und die Fülle dieses anderen Lebens, das ja noch da ist, vermitteln?

Unsere Lösung

Demenz zerstückelt das Denken. Erlerntes Wissen verschwindet. Das passiert oft, bevor der betroffene Mensch ahnt, dass sein Gedächtnis beeinträchtigt ist. Sprache ist ein gutes Mittel, um Demenz abzubilden. Wortfindungsschwierigkeiten sind für viele Kranke Alltag, bis irgendwann die Worte ganz verschwinden.
Wir haben das mehrteilige, hochwertige Postkarten-Set „Demenz & Poesie“ entwickelt. Auf jeder Postkarte stehen Worte, die man so in der Regel nicht zusammen sagen würde. Und doch macht jeder Satz Sinn, weil er die innere Welt der Sprechenden nach aussen kehrt.
Auf einer Begleitpostkarte wird die kurze Geschichte von Frl. Becker (*1939) erzählt. Sie hat meistens vergessen, wie sie heisst. Ist aber quicklebendig.
Man kann die Postkarten als kleine Bilder aufstellen. Oder verschicken und damit ganz unaufgeregt etwas über Demenz weitererzählen. Ziel ist, die Krankheit ins Leben zu holen. Zeigen, welcher Reichtum in diesem „anderen“ Alltag steckt.

Schrift: Joanna Sans Nova.
Die Joanna wurde zwischen 1937 – 1939 vom Schriftendesigner Eric Gill entworfen. Joanna Sans Nova ist deren Neuauflage. Inhaltlich schafft die Schrift eine Verbindung zwischen dem Geburtsjahr von unserer Protagonistin Frl. Becker – und der Frau von heute.

Papier: 300 g|m² Lessebo Natural Rough
Druck: Digitaldruck
Grafik: Alena Fabia Schwarz | Daniel Hunziker Design Identity AG

www.stephanieringel.com

Geschenkpreis: 15 CHF zzgl. Versandkosten
Zu bestellen über Stephanie Ringel Media.

Kontakt

Leistungen

  • Idee
  • Text

Frl. Beckers Welt